.
Übersicht  
  Aktuell
  Fördermitglied werden
  Was tun wir ?
  Unterstützer-Seite
  Aktionen und Veranstaltungen
  Wir über uns
  Mitglied werden
  Online spenden !
  Spenden-Info
  Erholungsanlage
  Sonnenschutz-Projekte
  => SunPass
  => Aktion Sonnensegel
  => Zertifizierungsstände
  Archiv
  Linkliste
  Kooperations- und Werbepartner
  Kontakt
  Impressum
  Mitglieder-Login
Copyrights by RUSH design (C) 2017
SunPass
Präventionskampagne SunPass

Als Präventionskampagne im Februar 2009 von der Europäischen Hautkrebsstiftung
(ESCF) ins Leben gerufen, richtet sich das Projekt „SUN Pass“ an Kindergärten und Kitas, und versucht Kindern auf spielerische Weise das Thema „Schutz vor Haut- krebs“ näher zu bringen. In Deutschland steigt die Zahl der Hautkrebserkrankungen jährlich an. Wie das Zentrum für Registerdaten am Robert Koch Institut veröffentlicht hat, wurden im  Jahr 2008 bei fast 18.000 Menschen Schwarzer Hautkrebs diagnostiziert. Im Jahr 2011 traten bereits über 20.300 Neuerkrankungen auf. Schwarzer Hautkrebs gilt als bösartigste Form dieser Krebsart, dessen größter äußerer Risikofaktor stark erhöhte UV-Belastung darstellt.

Jeder Sonnenbrand im Kindesalter erhöht das Risiko, später an Hautkrebs zu erkranken, weshalb die ESCF mit dem SUN Pass Projekt direkt bei den Jüngsten ansetzen und Aufklärungsarbeit leisten möchte. Das mit dem „Innovation Award Dermatology 2013“ ausgezeichnete Projekt, möchte Kinder, Eltern und Erzieher für das Thema Hautkrebs sensibilisieren. Dazu klärt es über den richtigen Gebrauch von Sonnencreme und richtiger Kleidung auf und stattet Spielplätze der Kitas so aus, dass Kinder ausreichend vor Sonne geschützt sind. Damit die Qualität dieses Projekts langhaltig gesichert wird, werden die Kindergärten regelmäßig besucht und überprüft, ob die Sonnenschutzvereinbarungen eingehalten werden. Ist dies der Fall, werden sie als „Sonnenschutzkindergarten“ ausgezeichnet.

Allein im Jahr 2014 erhielten laut ESCF rund 106 Einrichtungen in Deutschland den SUN Pass. Die Sachsen-Anhaltische Krebsgesellschaft e. V. beteiligt sich am SUN Pass-Projekt der Europäischen Hautkrebsstiftung und auch der Verein für krebskranke Kinder Harz e.V. möchte einen Teil dazu beitragen, dass die Zahl der Neuerkrankungen an Hautkrebs durch Präventionsmaßnahmen sinkt. Aus diesem Grund haben Mitglieder unseres Vereins an einer Aufklärungsschulung bei der Sachsen-Anhaltische Krebsgesellschaft in Halle/Saale teilgenommen und sich umfassend über das Projekt und Unterstützungsmöglichkeiten informiert, seitdem sind wir als Regionalpartner im Harz tätig.

Unser Ziel ist es, das SUN Pass-Projekt künftig in unserer Region bekannt zu machen, darüber möchten wir Kitas und Schulen im Harz flächendeckend beratend zur Seite stehen und dem Thema Hautkrebsvorsorge mehr Aufmerksamkeit schenken.

Fünfter Sonnenschutzkindergarten in Sachsen-Anhalt
mit dem „SunPass“ zertifiziert


In Zusammenarbeit mit dem Verein für krebskranke Kinder Harz e.V., hat die
Sachsen-Anhaltische Krebsgesell-schaft e. V. (SAKG) zertifizierte am 14. April 2015 die Kindertagesstätte „Zum Ententeich“,  Taubenstraße 27 in Halberstadt, mit dem „SunPass“, als erste Kindertagesstätte im gesamten Harz nach den Richtlinien der Europäischen Hautkrebsstiftung (ESCF) zertifiziert.

„Man weiß inzwischen, dass die Haut ein UV-Konto besitzt. Und je voller das ist, desto höher ist das Risiko, an weißem oder schwarzem Hautkrebs zu erkranken. Da in den vergangenen Jahren die Zahl dieser Krebserkrankung bei Jugendlichen und Erwachsenen deutlich gestiegen ist, setzt man mehr auf Präven­tion. Und das vor allem im Kindesalter“, sagte Avery Kolle, Vorsitzender des Harzer Vereins.

Das große Aussengelände des neuen Sonnenschutz-Kindergartens bietet durch Bäume guten Schutz vor zu viel Sonne; außerdem treffen die Kinder dort auf geschulte Erzieher und Erzieherinnen, die ihnen zeigen, wie sie sich mit Sonnencremes und der entsprechenden Kleidung schützen können. Auch die Aufklärung der Eltern spielt dabei eine wichtige Rolle. Wie „Ententeich“-Chefin Simona Friedrich berichtete, haben sich die Kinder der Teddy-Gruppe sogar als „Sunpass-Polizei“ betätigt. „Die Gruppe geht bei Sonnenwetter herum und guckt, ob alle auch eine Mütze aufhaben“, so die Leiterin. Sie berichtete zudem, dass die Ausbildung, die mit dem Sunpass-Zertifikat verbunden ist, nicht nur interessant war, „sondern sogar Spaß gemacht hat“.

„Krebsprävention ist ein wichtiges Anliegen der Krebsgesellschaft und wir freuen uns deshalb sehr, dass durch die gemeinsame Initiative mit der europäischen Hautkrebs-stiftung und durch die Unterstützung unseres regionalen Partners im Harz weitere Sonnenschutz-Kindergärten entstehen können“, erklärt Sven Weise, Geschäftsführer der Sachsen-Anhaltischen Krebsgesellschaft.

Herzlichen Dank an die KITA-Leiterin und die SUN-Pass Beauftragte des Harzer Kinderkrebs-Vereins Steffi Fiolka für die gute Vorbereitung.

Foto: Sabine Scholz (Harzer Volksstimme)

Informationen  
 
Mitglied im Dachverband der Deutschen Leukämie-Forschungshilfe, Aktion für krebskranke Kinder e.V.


Kooperationspartner der Hochschule Harz
 
Wir bei facebook  
   
Adresse  
 
Verein für krebskranke Kinder
Harz e.V.

Feldstraße 17
38855 Wernigerode

Tel. 039 43 / 23 85 72
Fax : 03943 / 2 59 41 69
 
Spendenkonto  
 
Möchten Sie unseren
Verein unterstützen?
Wir freuen uns über Ihre Spende.

HIER KÖNNEN SIE AUCH
BEQUEM UND SICHER ONLINE SPENDEN !
JEDER BETRAG ZÄHLT !

Inhaber:
Verein für krebskranke
Kinder Harz e.V.

IBAN : DE48 8105 2000 0339 8298 93
BIC : NOLADE21HRZ
Harzsparkasse Wernigerode
Betreff: Spende Verein

IBAN : DE80 2685 0001 0096 1963 81
BIC : NOLADE21GSL
Sparkasse Goslar/Harz
Betreff: Spende Verein

IBAN : DE54 8006 3508 4046 7791 00
BIC : GENODEF1QLB
Harzer Volksbank eG
Betreff: Spende Verein

Unsere Steuernr.:

St.-Nr.: 117/142/03357
Finanzamt: Quedlinburg

 
Bürozeiten  
 
Unsere Bürosprechzeiten :
Mittwoch+Donnerstag
von 9-16 Uhr

sowie nach Vereinbarung