.
Übersicht  
  Aktuell
  Unterstützer-Seite
  Harzer Benefizlauf in Halberstadt
  Aktionen und Veranstaltungen
  => Harzer Kinderkrebs-Pokal
  => Harzer Kinderkrebsforum
  => Bad Harzburger Entenrennen
  Fördermitglied werden
  Was tun wir ?
  Wir über uns
  Mitglied werden
  Online spenden !
  Spenden-Info
  Erholungsanlage
  Sonnenschutz-Projekte
  Archiv
  Linkliste
  Kooperations- und Werbepartner
  Kontakt
  Impressum
  Mitglieder-Login
Copyrights by RUSH design (C) 2017
Harzer Kinderkrebs-Pokal
5. Harzer Kinderkrebs-Pokal erfolgreich ausgespielt
1.FC Magdeburg setzt sich im Finale gegen RB Leipzig mit 3:0 durch

Quedlinburg. Der Verein für krebskranke Kinder Harz e.V. führte am Samstag den 5. Harzer Kinderkrebs-Pokal in der Bodelandhalle in Quedlinburg durch. Dabei kämpften
8 Harzer F-Jugendmannschaften, sowie die Gastmannschaften von RB Leipzig und dem 1. FC Magdeburg erst in den Gruppenspielen um den Einzug ins Finale. Viele Zuschauer, mitgereiste Eltern und Fans sahen spannende Zweikämpfe, tolle Torraumszenen und gekonnte Spielkombinationen der jungen Kicker. Gerade in den Spielen gegen die favorisierten Teams aus Leipzig und Magdeburg wurden die Harzer Kids lautstark angefeuert und jedes Tor bejubelt. Nach den Grußworten des Oberbürgermeisters Frank Ruch stimmten die Cheerleader der Dymatix Wernigerode mit einem Programm die Zuschauer auf die kommenden Spiele ein. Moderiert durch den Stadionsprecher von Germania Halberstadt Bernd Waldow gab es gleich ein hart umkämpftes 2:2 zwischen dem Lokalmatador vom Quedlinburger SV und dem 2-maligen Pokalgewinner vom Blankenburger FV. Neben der Heimmannschaft wurde auch das Team vom TSV Zilly in jedem Spiel stärker,
ließen sich von der Niederlage gegen die Messestädter nicht verunsichern und konnten sich im letzten Gruppenspiel für das Halbfinale durchsetzen, welches sie dann jedoch
deutlich gegen den späteren Pokalsieger verloren. Im zweiten Halbfinale standen sich die Quedlinburger und die Vorjahres-Finalisten aus Leipzig gegenüber, die das Spiel nur knapp mit 2:1 für sich entscheiden konnten. Im Finale mussten sich die Roten Bullen aus Leipzig, wie schon im Vorjahr, mit 3:0 geschlagen geben. Somit holte sich mit dem 1.FC Magdeburg erstmals eine Gastmannschaft den Pokal. Bei der anschließenden Siegerehrung wurde zusätzlich ein Allstar-Team ausgezeichnet. Dazu gehörten: Ian Becker (TSV Zilly), Luca Döllner (Concordia Harzgerode), Louis Roßberg (Blankenburger FV), Christoph Kuenzer (RB Leipzig), Lukas Haase(SV Schwanebeck), Max Ziesing (Quedlinburger SV), Torschützen-König wurde Paul Plexnies vom 1. FC Magdeburg mit 10 Treffern. "Der Verein entschied sich nach Abschluss auch 2018 das Pokal-Turnier auszutragen", freute sich am Ende Mitorganisator Avery Kolle.  Fotos: Privat

Ausloung zum 5. Harzer Kinderkrebs-Pokal
durch Oberbürgermeister Frank Ruch


Quedlinburg. Am berühmt-berüchtigten Freitag, den 13., stand Oberbürgermeister Herr Frank Ruch dem Verein für krebskranke Kinder Harz e.V., als Los-Fee zur Seite. Im Bürgersaal des Rathauses ging es um die Auslosung der beiden Spielgruppen des 5. Harzer Kinderkrebs-Pokals. Das jährlich stattfindende und standortwechselnde F-Jugend-Turnier wird in diesem Jahr am Samstag, den 4. Februar 2017 in der Bodelandhalle in Quedlinburg stattfinden. Oberbürgermeister Frank Ruch erfreut: „Ich bin stolz, dass sich der Verein für die Austragung des Harzer Kinderkrebs-Pokals in diesem Jahr für die Welterbestadt Quedlinburg entschieden
     
hat! Es ist wichtig, dass wir die Arbeit des Vereins auch hier in unserer Region festigen!“ An der Seite des Turnier-Leiters und Ehrenmitglieds Holger Eheleben wurden die 10 angemeldeten Teams abwechselnd in 2 Spielgruppen gelost. In Gruppe 1 spielen die Teams von SV Concordia08 Harzgerode, Cup-Verteidiger Germania Halberstadt, MSV Wernigerode, TSV Zilly 1911 e.V., sowie die Gastmannschaft von RB Leipzig. In Gruppe 2 wurden gelost der Lokalmatador vom Quedlinburger SV, FSV 1920 Sargstedt, Blankenburger FV, SV Schwanebeck und die Gastmannschaft vom 1. FC Magdeburg. Um 9.00 Uhr wird das erste Spiel durch die Heimmannschaft und dem Anstoß durch  den Oberbürgermeister eröffnet. Nach der Gruppenphase wird es im Anschluss um die Ausspielung der Plätze,sowie die Halbfinals und anschließend das Finale ausgetragen. Um ca. 14.30 Uhr gibt es dann die Siegerehrung, der Eintritt ist frei, neben einem Kuchenbasar ist für die Verpflegung vor Ort gesorgt. Avery Kolle, Vorsitzender des Kinderkrebsvereins abschliessend: „Wir sind dankbar für die Unterstützung der Stadt Quedlinburg und des Oberbürgermeisters und würden uns sehr über viele Zuschauer freuen, die ihre Teams anfeuern!“



Kreisstädter F-Jugend Team erobert sich Pokal zurück

Harzer Kinderkrebs-Pokal geht zurück nach Germania Halberstadt

Wernigerode. Der Verein für krebskranke Kinder Harz e.V. führte am Samstag den 4. Harzer Kinderkrebs-Pokal in der Stadtfeldhalle in Wernigerode durch. Dabei kämpften 8 Harzer F-Jugendmannschaften, sowie die Gastmannschaft von RB Leipzig erst in den Gruppen- spielen um den Einzug ins Finale. Zahlreiche Zuschauer, mitgereiste Eltern und Fans sahen spannende Zweikämpfe, tolle Torraumszenen und gekonnte Spielkombinationen, in allen Partien war kein Unterschied zwischen Landes- oder Kreisligist sichtbar, mehrfach wechselten die Gruppenplatzierungen und so gingen auch die späteren Finalisten nicht ohne Punktverlust in die Platzierungsspiele. Nach den Grußworten des Oberbürgermeisters Peter Gaffert stimmten die Cheerleader der Mountain-Tigers Wernigerode mit einem Programm die Zuschauer auf die kommenden Spiele ein. Bereits im ersten Spiel, zwischen den beiden Vorjahresfinalisten Grün-Weiss Ilsenburg und dem Blankenburger FV gab es fünf Tore zu bejubeln, unter anderen vom späteren Torschützen-König Devin Günter (9 Tore!) aus Ilsenburg, dessen Mannschaft sich im Halbfinale dem späteren Turniersieger aus Halberstadt mit 2:6 geschlagen geben mussten. Im zweiten Halbfinale setzten sich die Messestädter von RB Leipzig gegen den TSV Zilly mit 2:0 durch. Im anschliessenden packenden Finale konnten sich die Pokalsieger von 2013 von Germania Halberstadt mit 3 tollen Toren gegen RB Leipzig U8 Mannschaft durchsetzen, die Ihre Teilnahme für 2017 bereits zugesagt haben.
       

Somit holte sich nach 2013 die Germania aus Halberstadt bereits zum zweiten Mal den Pokal. Bei der anschließenden Siegerehrung wurde zusätzlich ein Allstar-Team ausgezeichnet. Dazu gehörten: Levin Beck (Einheit Wernigerode), Max Fenja (TSV Zilly), Franz Hantschmann (RB Leipzig), Simon Müller (FSV Sargstedt), Michelle Siedenberg (Germania Wernigerode), Fabian Ernst (Concordia Harzgerode), Daniel Fichtner (Blankenburger FV), Tim Behrends (Germania Halberstadt) und Niklas Duwald (Grün-Weiss Ilsenburg). "Der Verein entschied sich nach Abschluss auch 2017 das Pokal-Turnier auszutragen", freute sich am Ende Mitorganisator Avery Kolle. Auch die Talent-Sucher des RB Leipzig nutzten die Chance einem auffällig-stark spielenden Fußballer nach Leipzig einzuladen, vielleicht ein weiteres großes Fußball-Talent aus dem Harz. Fotos: Eventbild24.de


3. Harzer Kinderkrebs-Pokal in Ilsenburg / Erstmals Veranstaltung unter Hallendach
BFV erobert Cup zum zweiten Mal

In Ilsenburg wurde bei strahlendem Winterwetter in der Harzlandhalle der 3. Harzer Kinderkrebs-Pokal im
Hallenfußball durchgeführt.Es waren insgesamt acht Vereins-D-Jugendmannschaften aus dem gesamten Harzkreis angereist, um die erste Hallenpokal-Ausgabe für sich zu entscheiden. Nach den Grußworten des Veranstalters, Ilsenburgs Bürgermeisters Denis Löffke, begannen die "Dymatix"-Cheerleader aus Wernigerode mit dem Rahmenprogramm und konnten so die mitgereisten Zuschauer auf die Spiele einstimmen.

Zwölf spannende, aber jederzeit faire Vorrunden-Spiele mit allein 45 Toren gab es im weiteren Verlauf zu bejubeln. Die elf- und zwölfjährigen Spieler und Spielerinnen gingen mit viel Ergeiz an die Sache und so gab es zum Teil spektakuläre Torraum-Szenen zu bestaunen. Hier konnten sich wiederum besonders die Torhüter auszeichnen. Anschließend kam es zu den
Platzierungsspielen um die Plätz fünf bis acht, dazu die Halbfinals. Für die Runde der letzten Vier hatten sich Lokalmatador FSV Grün-Weiß Ilsenburg und Germania Gernrode sowie der Blankenburger FV und Concordia 08 Harzgerode qualifiziert. Gerade diese Spiele waren an Spannung kaum zu übertreffen. So setzte sich Ilsenburg mit 4:1 gegen Gernrode und Blankenburg 1:0 gegen Harzgerode durch. Beide Semifinalsieger lieferten sich ein würdiges Endspiel, welches erst 30 Sekunden vor Schluss vom Torschützenkönig Marlon Müller (neun Tore) mit dem 2:1 für den Blankenburger FV entschieden wurde.

Somit holte sich nach 2012 der Blankenburger FV bereits zum zweiten Mal den Pokal. Bei der anschließenden Siegerehrung wurde zusätzlich ein Allstar-Team ausgezeichnet. Dazu gehörten: der Torwart von Meteror Wegeleben, Mate Hesse und die SpielerInnen Janet Lehmann (Concordia Harzgerode), Leon Plögert (Germania Gernrode), Johannes Schönian (Goslarer SC), Hannes Lange (Gastgeber Grün-Weiß Ilsenburg) und Fabian Effler (Blankenburger FV). "Der Verein entschied sich nach Abschluss auch 2016 das Pokal-Finale auszutragen", freute sich am Ende Organisator Avery Kolle.

C-Jugend vom VfB Germania Halberstadt gewinnt
den 2. Harzer Kinderkrebs-Pokal

Gelungene Fortsetzung des Sport-Events mit packenden Entscheidungen

Blankenburg. Bei bestem Sommerwetter wetteiferten am vergangenen Samstag 9 C-Jugendmannschaften aus dem Harz um den 2. Harzer Kinderkrebs-Pokal ! In 16 Vorrundenspielen auf den beiden Großfeldplätzen des Sportforums Blankenburg gab es für die Zuschauer 40 Tore zu bejubeln, wobei es wieder typisch für ein Pokal Turnier keine sichtbaren Unterschiede der Spielklassen gab. Nach den
Gruppenspielen gab es in den anschliessenden Platzierungs- und Halbfinal-Spielen fast nur 11-Meter Entscheidungen und die waren an Spannung kaum zu übertreffen. Es qualifizierten sich die Mannschaften von Einheit Wernigerode, VfB Germania Halberstadt, SV Nord- hausen/Salza und die Pokalverteidiger von 2012 Blankenburger FV für die Halbfinale. Auch hier musste nach der abgelaufenen Spielzeit die Entscheidung vom Strafpunkt geschehen, wobei sich der Blankenburger FV und VfB Germania Halberstadt gegen ihre Gegner durchsetzen konnten.
Nun standen sich das Ausrichter-Team von 2012 und der Vorjahres-Sieger im Finale gegenüber und auch hier gab es nach Abpfiff und einem 0:0 ein packendes Elfmeter-Schiessen, wobei sich die Spieler des VfB Germania Halberstadt gegen die Blütestädter durchsetzen konnten und  damit den 2. Harzer Kinderkrebs-Pokal gewannen !  Die anwesende Fussball-Prominenz aus ehemaligen Spielern aus DDR-Liga und Nationalmannschaft, sowie Blankenburgs Bürgermeister Noll überreichten den Teams ihre Pokale und gaben gute Hinweise für die Spieler. Zusätzlich wurde Jessica Fischer vom Blankenburger FV zum besten Spieler/in, Timon Torbahn vom SV Eintracht Osterwieck zum Torschützenkönig und Sebastian Nebelung vom SV Nordhausen/Salza zum besten Torwart ausgezeichnet.
Hanns-Michael Noll bedankte sich bei den Organisatoren des Blankenburger FV,
EPESTA GmbH und dem Vereins für krebskranke Kinder Harz e.V. für die gelungene Austragung dieses schönen Sport-Events und hofft auf eine Fortsetzung dieser Veranstaltungs-reihe. Avery Kolle, als Vorsitzender des Vereins und Heiko Baumgartl bedankten sich darauf bei allen Teilnehmern, Helfern, Eltern der Blankenburger C-Jugend, den Schiedsrichtern Robin Enkelmann, Mathias Hinze, Reiner Söchting und Stadionssprecher Mark Störmann sowie allen Unterstützern für die Durchführung des Turniers, sowie den fairen Umgang der Spieler und die tollen Spiele.
Neben ihren Vereins-Informationsstand, gab es am Stand der Sachsen - Anhaltinischen Krebsgesellschaft Wissenswertes zum Thema Sonnenschutz und Hautkrebs und Schutzcreme für Zuschauer und Teilnehmer. Am Stand der IKK Gesundheit gab es nach einem Geschicklichkeitsspiel kleine  Gewinne und am Stand der Kriminalpolizei aus Halberstadt gab es nicht nur Präventionsmaßnahmen gegen den Drogenmissbrauch, sondern auch Aktionen mit Testbrillen, die einen
Alkoholspiegel von 1,3 o/oo nachahmten. Fazit aller Teilnehmer und Zuschauer war, dass Ihnen das Turnier sehr gefallen hat und es ein gelungener Rahmen ist, das Thema der lebensbedrohlichen Erkrankung im Kindesalter auf sportlichem Wege näher zu bringen. 
 
viel mehr gute Fotos vom Pokal-Turnier unter :
www.eventbild24.de/galerie.php


Der Ball rollt wieder zugunsten krebskranker Kinder im Harz

Ein Fußballturnier der besonderen Art organisieren Heiko Baumgartl vom Blankenburger Fußballverein sowie Mario Scharfe und Avery Kolle vom Verein für krebskranke Kinder im Harz in Blankenburg. Am 6. Juli treten zehn Mannschaften mit Spielern der Jahrgänge 1999/2000 (C-Junioren) und jünger gegeneinander an. Der Anpfiff des Turniers ist um 10 Uhr. Gespielt wird um den Kinderkrebs-Pokal. Die erste Auflage hatte im vergangenen Jahr der Blankenburger FV gewonnen, sodass er diesmal als Gastgeber fungieren darf. Ab sofort können sich interessierte Vereine dafür anmelden. Meldeschluss ist der 21. Juni. Neben spannenden Fußballspielen wird den Zuschauern und Aktiven auch viel Information geboten. So werden kompetente Gesprächspartner vor Ort sein, um über Krebserkrankungen, Therapien und Hilfsangebote zu informieren, aber auch die Arbeit des Vereins vorzustellen. Anmeldeformular im Internet unter www.verein-fuer-krebskranke-kinder-harz.de. Foto/Text: Jens Müller (Harzer Volksstimme)
 

1. Harzer Kinderkrebshilfe-Pokal

Bei strahlendem Sonnenschein wurde am Pfingst-Samstag der 1. Aktionstag rund um den 1. Harzer Kinderkrebshilfe-Pokal im Halberstädter Friedensstadion durchgeführt. Mit Informationsständen der Freunde fürs Leben e.V., dem Brustzentrum Quedlinburg, der Deutschen Knochenmarkspenderdatei, der Sachsen-Anhaltinischen Krebsstiftung, dem Harzer Netzwerk life is my future, der Sportjugend Harz, 3 Hospizvereinen aus Ballenstedt, Halberstadt und Wernigerode waren viele dem Aufruf des Vereins für krebskranke Kinder Harz e.V. gefolgt und rundeten so eine gute Veranstaltung ab.

Mehrere spannende Neun-Meter schiessen, jede Menge spannender Zweikämpfe bestimmten die 11 Spiele der 6 D-Jugend Mannschaften aus dem Harzkreis. Dabei war der Klassen- unterschied nicht relevant, ob Landesligist oder Kreisklasse kämpften alle fair um den Einzug ins Finale. In einem ausgeglichenen Endspiel zwischen der starken JSG Huy, die zuvor 8 Tore geschossen hatten, gab es in der Endphase 2 gelungene Siegtore für die D-Jugend aus Blankenburg, die als erste Mannschaft den Glas-Pokal der Harzer Kinderkrebsstiftung von Avery Kolle übergeben bekommen haben. Platz 3 errang durch ein spannendes Neun-Meter Schiessen gegen die Hausherren von Germania Halberstadt der SV Eintracht Derenburg.

Besonders freuen wir uns, dass sich 16 Personen haben typisieren lassen und somit zukünftig als Spender eintreten können und somit ein Leben retten können. "Das macht uns sehr stolz und der Aufwand und die Kosten, die wir als Verein komplett übernehmen haben sich gelohnt !" so der Verein. " Wir als Verein freuen uns, dass die Veranstaltung super funktioniert hat, die Zusammenarbeit mit Germania Halberstadt und den anderen Vereinen aufging, alle motiviert waren und wir im nächsten Jahr weiter an dieser Tradition arbeiten können !" resümierte der Vereinsvorsitzende abschliessend.



Pokal-Gewinner : D- Jugend vom Blankenburger FV und Spieler des Turniers Glenn Baumgartl

Informationen  
 
Mitglied im Dachverband der Deutschen Leukämie-Forschungshilfe, Aktion für krebskranke Kinder e.V.


Kooperationspartner der Hochschule Harz
 
Wir bei facebook  
   
Adresse  
 
Verein für krebskranke Kinder
Harz e.V.

Feldstraße 17
38855 Wernigerode

Tel. 039 43 / 23 85 72
Fax : 03943 / 2 59 41 69
 
Spendenkonto  
 
Möchten Sie unseren
Verein unterstützen?
Wir freuen uns über Ihre Spende.

HIER KÖNNEN SIE AUCH
BEQUEM UND SICHER ONLINE SPENDEN !
JEDER BETRAG ZÄHLT !

Inhaber:
Verein für krebskranke
Kinder Harz e.V.

IBAN : DE48 8105 2000 0339 8298 93
BIC : NOLADE21HRZ
Harzsparkasse Wernigerode
Betreff: Spende Verein

IBAN : DE80 2685 0001 0096 1963 81
BIC : NOLADE21GSL
Sparkasse Goslar/Harz
Betreff: Spende Verein

IBAN : DE54 8006 3508 4046 7791 00
BIC : GENODEF1QLB
Harzer Volksbank eG
Betreff: Spende Verein

Unsere Steuernr.:

St.-Nr.: 117/142/03357
Finanzamt: Quedlinburg

 
Bürozeiten  
 
Unsere Bürosprechzeiten :
Mittwoch+Donnerstag
von 9-16 Uhr

sowie nach Vereinbarung